Artificial Friday

Linguistische Perspektiven auf künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz gilt als eine der größten Chancen und Herausforderungen unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Forschung zu künstlicher Intelligenz kommt aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, sowohl aus den Natur- und Technikwissenschaften als auch aus den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften. Weil Sprache im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz von großer Bedeutung ist, wird künstliche Intelligenz auch zu einem linguistischen Forschungsgegenstand, dem wir uns im Kolloquium „Artificial Friday“ widmen wollen.

Sprache spielt bezogen auf künstliche Intelligenz in unterschiedlicher Weise eine Rolle. Viele künstliche Intelligenz-Systeme können selbst sprechen, was wiederum dazu führt, dass Menschen mit künstlicher Intelligenz sprechen. Künstliche Intelligenz ist zudem als Hoffnungsträger für die Zukunft, an die zugleich viele Ängste gebunden sind, Gegenstand einer Vielzahl wissenschaftlicher und nicht-wissenschaftlicher Debatten. Somit wird auch immer wieder über künstliche Intelligenz gesprochen. 

Das Kolloquium greift diese Zusammenhänge von Sprache und künstlicher Intelligenz auf. An jeweils einem Freitag im Mai, Juni und Juli werden zwei verschiedene linguistische Zugriffe auf das Thema KI präsentiert. Eine Fortsetzung ist nach den Sommersemesterferien im Oktober geplant. 


Anmeldung

zur Teilnahme am Online-Kolloquium via E-Mail


Termine

06. Mai 2022
14:00 – 16:00

Monika Hanauska, Nina Kalwa, Annette Leßmöllmann (Karlsruhe)
KI und Linguistik – Potenziale einer sprachwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit künstlicher Intelligenz

Jan Engberg (Aarhus)
Wie tief tauchen Popularisierende in die KI ein? Vorschlag einer Messung

03. Juni 2022
14:00 – 16:00

Theresa Heyd (Greifswald)
Congrats AI! Algorithmische Metadiskurse

Miriam Lind (Mainz)
Dienstmädchen Alexa und Sekretärin Siri. Sprachliche Menschwerdung digitaler Systeme

01. Juli 2022
14:00 – 16:00

Joachim Scharloth (Tokyo)
Flache Ontologien für die Blackbox Mensch

Nina Janich (Darmstadt)
Unsichere Zukünfte – Öffentliche wissenschaftliche Statements zu KI 


Kontakt

Bei organisatorischen und technischen Fragen schreiben sie uns einfach an.

Allgemeine Fragen
nina.kalwa[at]kit.edu

Wenn Sie selbst an einem linguistischen Projekt zu künstlicher Intelligenz arbeiten, freuen wir uns sehr, wenn Sie zu uns Kontakt aufnehmen.

Gefördert von